Ein weiterer Beweis! – Flagge des Deutschen Reichs weht vor UN – Hauptgebäude!

Eigener Bericht. Veröffentlicht am 02.03.2012 – Contrapaganda

Für alle Diejenigen, die es immer noch nicht wahrhaben wollen!

Das Deutsche Reich besteht fort – bis zum heutigen Tage.

Die deutsche Bundesrepublik ist ein staatsähnliches Provisorium, das von den Alliierten in Deutschland errichtet worden ist und nach wie vor unter deren Oberaufsicht steht. Daran hat auch der 2+4-Vertrag von 1990 nichts geändert. Das Deutsche Reich ist laut Bundesverfassungsgericht nach wie vor rechtsfähig, mangels Organen aber nicht handlungsfähig. Die bis heute andauernde Besetzung Deutschlands durch die USA ist völkerrechtswidrig.
Warum wohl sonst, glaubt Ihr, ist vor dem Hauptgebäude der UN die Reichsfahne, also die Flagge des Deutschen Reichs, in schwarz weiß rot, gehißt und nicht die Flagge der Bundesrepublik, nicht Deutschland, in schwarz rot gold??
Schaut selbst:
Siehe hierzu auch:
Veröffentlicht am 02.03.2012 – Contrapaganda
Advertisements

6 Gedanken zu „Ein weiterer Beweis! – Flagge des Deutschen Reichs weht vor UN – Hauptgebäude!

  1. Wenn man sich mal 30 Sekunden die Zeit nehmen würde dann sieht man auch die Flagge des Deutschen Reichs…ganz eindeutig und sogar offenkundig.
    Die Flagge wird nur und ausschließlich ausgetauscht, wenn diese BRD GmbH Geschäftsführer sich dort einfinden/einzufinden haben.
    Die BRD ist als Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur im Handelsregister in Frankfurt am Main unter der HRB Nr.: HRB 51411 eingetragen und auch die USt-IdNr. DE 122119035 belegt eindeutig, dass es sich bei der BRD um eine GmbH, also Firma, handelt. Somit ist klar, dass wir keine Bundeskanzlerin haben sondern lediglich eine Geschäftsführerin und wir haben auch keine Bundestagswahl sondern wählen lediglich Geschäftsführer der GmbH. Somit sind aber alle Verwaltungsakte ungültig, da eine Firma keinen Verwaltungsakt „eröffnen“ darf.

    Zur Klarstellung:
    Geht man davon aus, dass das Grundgesetz tatsächlich noch gültig wäre, muss folgendes aber besonders beachtet werden:

    Grundgesetz
    VI. Die Bundesregierung (Art. 62 – 69)
    Artikel 65
    Der Bundeskanzler bestimmt die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung. Innerhalb dieser Richtlinien leitet jeder Bundesminister seinen Geschäftsbereich selbständig und unter eigener Verantwortung. Über Meinungsverschiedenheiten zwischen den Bundesministern entscheidet die Bundesregierung. Der Bundeskanzler leitet ihre Geschäfte nach einer von der Bundesregierung beschlossenen und vom Bundespräsidenten genehmigten Geschäftsordnung.

    Ich staune immer wieder über die Menschen, die nicht die einfachsten Worte deuten.
    Da steht GESCHÄFTSBEREICH, GESCHÄFTE, GESCHÄFTSORDNUNG!!!

    Das Grundgesetz ist ein Stammgesetz!!!

    Alle anderen Gesetze müssen sich nach dem Grundgesetz richten und da liegt ein Problem…da es sich um eine GmbH handelt kann es keine Gesetzgeber geben…zumal diese ja von den Ministern der einzelnen Länder, wie sie im Artikel 23 GG aufgeführt sind, gestellt werden.

    Nun suche mal den Artikel 23 GG…gefunden?
    Gut!
    Bis 1990 wurden dort die einzelnen Bundesländer aufgeführt…dann wurde der Artikel 23 GG einfach gestrichen und erst 1992 wurde das da mit der EU einfach eingeschrieben.

    Zwei Fakten gilt es zu beachten:
    Ein Gesetz braucht ein räumlichen Geltungsbereich um überhaut rechtskräftig zu sein.
    Der räumliche Geltungsbereich des GG waren also die Bundesländer.
    Dann wurde der Geltungsbereich gestrichen, das GG also völlig „wertlos“ gemacht und dann 1992 folgte das wirklich freche: Man hat den Artikel 23 verfremdet, somit also die Historie des GG verfälscht, das ist ganz klar untersagt!!!

    Das GG ist also unter den Gesichtspunkten als „UNGÜLTIG“!!! zu sehen. Es verstößt gegen das Zitiergebot, hat keinen räumlichen Geltungsbereich und ist verfälscht worden (zumindest der Artikel 23). Weiter muss ein Stammgesetz über eine Eingangsformel verfügen, diese ist bei jeder Änderung anzupassen…auch das wurde schlichtweg nicht eingehalten, wieder ein Fakt dafür, dass das GG kein Gestz als solches ist…sondern einfach wertloses Papier!!!

    Wer sich das Grundgesetz als Verfassung verkaufen lässt hat sich schlichtweg falsch informiert.

    Art. 146 GG alte Fassung:
    [24. Mai 1949-29. September 1990]
    Artikel 146
    Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Art. 146 GG neue Fassung:
    [29. September 1990]
    Artikel 146
    Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

    Zu beachten ist dabei der Satz:
    „…verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist. “

    Der kommt in beiden Versionen vor und glaube mir…eine Verfassung, die ihre Gültigkeit verliert wenn eine Verfassung in Kraft tritt…gibt es nicht!!!

    Schlussplädoyer:
    Die BRD war nie souverän, wird und kann es nie sein…sie ist de jure erloschen…mit der Streichung des räumlichen Geltungsbereiches spätestens.
    Die BRD hat keinen, kann keinen und darf auch keinen Vertrag ratifizieren.

    Egal was einer sagt…
    …warum unterschreiben Richter wohl ihre Urteile nicht mehr?
    …warum wurden wohl die Geltungsbereiche der Gestze mit dem „Zweiten Bereinigungsgesetz“ aufgehoben, die Gesetze also unwirksam gemacht?

    Das sagte Herr Gysi am 08.08.2013 auf Phönix:
    ……. Aber das Verhältnis müssen wir doch mal klären…Ich muss Ihnen mal ganz ernsthaft sagen, dass das Besatzungsstatut immer noch gilt, wir haben nicht das Jahr 1945, wir haben das Jahr 2013…könnte man das nicht mal aufheben und die Besatzung Deutschlands beenden? Also ich finde es wird höchste Zeit, also ein paar mutige Schritte müssen gegangen werden und mich stört auch, dass unsere Bundeskanzlerin nichts macht. Die müsste jetzt eigentlich mit Obama jetzt täglich telefonieren und versuchen zu klären und dann der Bevölkerung zu sagen das wird so und so und dann und dann beendet aber nichts hört man….

    Mehr Ausführungen sind somit irrelevant.
    Irrelevant sind damit auch alle Zweifel der Nichtexistens der Souveränität der BRD!!!
    Es gab nie eine Souveränität, es wird und es kann sie NICHT geben!!!

    Gefällt mir

  2. Zumindest immer noch ein gutes Gefühl, wenn solche netten Verdreher noch jemandem auffallen und auch offen kommentiert werden dürfen, wenn schon nicht die Artikel korrigiert werden. Das Deutsche Reich ist im wahren Sinne des Wortes als Völkerrechtsubjekt so handlungsunfähig, dass noch nicht mal seine Flagge auf dem Kopf weht. Schon gar nicht vor dem UN-Hauptgebäude, die erst 1945 gegründet wurde… für den #Frieden. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s