Nachtstudio │Kapitalismus reloaded…

Quelle: YouTube

Unter dem Motto „Der große Wandel: Die Gestaltung neuer Modelle“ sollen – vor dem Hintergrund von Staatsschuldenkrise, Umwälzungen in der Arabischen Welt und steigenden Nahrungsmittelpreisen – Wege aus der Krise gesucht werden. „Der Kapitalismus in der bisherigen Form passt nicht länger zu unserer Welt“, meint der deutsche Wirtschaftsexperte und WEF-Gründer Klaus Schwab. Die globale Transformation müsse damit beginnen, „dass sich weltweit wieder ein Sinn für soziale Verantwortung ausbreitet“.
Der Kapitalismus in der Krise
Aus dem Wettbewerb der Systeme war der Kapitalismus nach dem Zusammenbruch der sozialistisch regierten Staaten Osteuropas vor 20 Jahren als klarer Sieger hervorgegangen – nun steckt er in seiner tiefsten Krise. Immer mehr Menschen haben Zweifel, dass die Probleme und Widersprüche unserer Gesellschaft mit den Praktiken eines freien Marktes bewältigt werden können.
In seiner Streitschrift „Wir sind viele – Eine Anklage gegen den Finanzkapitalismus“, kritisiert der Journalist Heribert Prantl die radikale Ökonomisierung der Politik und des öffentlichen Lebens und lobt den aufkeimenden Protest: „Der Zorn gegen den Finanzkapitalismus ist etwas anderes als Wut. Der Zornige… will etwas ändern, er will nicht akzeptieren, dass es keine Alternative gibt“. Der Schriftsteller Ingo Schulze sieht unsere Demokratie in Gefahr und warnt: „Der Kapitalismus braucht keine Demokratie, sondern stabile Verhältnisse“.
Quo vadis, Kapitalismus
Kann sich der Kapitalismus an seiner eigenen Krise optimieren? Ist Staatskapitalismus nach chinesischem Vorbild die Zukunft? Quo vadis, Kapitalismus?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s