Die Minderleister und Minderwertigen – ODER: Neoliberaler Sozial Rassismus

Dem ist wohl nichts hinzuzufügen… [Anm. d. Red.]

Quelle: Der Nachrichtenspiegel

http://www.nachrichtenspiegel.de/2012/04/06/die-minderleister-und-minderwertigen-oder-neoliberaler-sozial-rassismus/?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+NachrichtenspiegelOnline+%28Der+Nachrichtenspiegel%29

Von ⋅ 6. April 2012

All gegenwärtig kann man es hören, sehen und lesen, wie sich die sogenannten Eliten der Gesellschaft sich abgrenzen vom gemeinen Pöbel, den Minderleistern, den Minderwertigen.

Eliteschulen, Elitekindergärten, Eliteuniversitäten. Und um sicherzustellen, dass Gier, Herzlosigkeit, Macht und sozialer Unverantwortlichkeit, kann sich die Elite, quasi per Inzucht, auf Elitepartnerbörsen verlassen oder zurück greifen. Eine Art Samenbank zur weiter vererben von Gier und Macht. Irgendwie, ist das alles schon mal da gewesen, in der Geschichte Deutschlands. Früher stand BLOND, BLAUÄUGIG im Vordergrund, heute reicht es schon aus wenn man GIERIG, SKRUPELLOS, KORRUPT ist. Irgendwie unglaublich, oder ?

Man kann den Eindruck gewinnen, dass in einer unverschämten Art und Weise die Gesellschaft getrennt werden soll. Zum einen in die Gesellschaft der Eliten und in die Gesellschaft der Minderleister, der Minderwertigen, welche Arm gehalten werden müssen, um die Gier und Macht der Eliten zu gewährleisten. Heute wird sich um jedes ausgesetzte Tier mehr gekümmert und Anteil an deren Leid genommen, als wie für arme Kinder. Da kann in einem nur Ekel aufkommen, vor der Elite in Deutschland. Ja es ist die Wahrheit wenn man davon spricht, dass die Armut der Massen, den Reichtum der Elite sichert. Und die Elite kann sich auf ihre Vasallen aus der Politik und Medien verlassen. Elite, Politik ohne Scham. Es sind Familienclans, oft mit Adelstiteln, die bereits im Kaiserreich protektioniert wurden, mit den Nazis zusammengearbeitet haben und nach der Wende den Osten und heute ganz Deutschland aufkaufen. Ihre Strategie ist Egoismus, Vetternwirtschaft, Bestechung, Gier, Lobbyismus, um den Glück immer ein wenig nachzuhelfen.

Wer heute noch glaubt, dass Demokratie und Kapitalismus eine Symbiose eingehen, der scheint doch sehr naiv zu sein. Denk ich an Deutschland, wird mir einfach nur noch ÜBEL !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s