Aufgelesen und kommentiert 2012-04-23

Quelle: duckhome.de

http://duckhome.de/tb/archives/10040-Aufgelesen-und-kommentiert-2012-04-23.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%253A+Duckhome+%2528Duckhome%2529

Geschrieben von

Andreas
Montag, 23. April 2012
Kommentare (0)                                                                                                                                                                                                                                                    | Trackbacks (0)
                Dax-Manager gönnen sich Luxuspensionen Transfergesellschaften: Das süsse Gift für betriebliche Kämpfe Warum befinden sich Bodenschätze in Privatbesitz? Das Volk wird zum Störfaktor BDI-Lobbyist vertritt Regierung auf G-8-Planungstreffen Ex-Finanzminister Steinbrück (SPD) sahnt ab: Über 1 Million Euro nur für „Nebenjobs“ Ministerin Schröder (CDU) meldet kritische Twitterer ans BKA Die LINKE deckt auf: Innenministerium gab Muslim-Studie doch vorab an BILD Wie CDU-Vorstandsmitglied Armin Laschet Neonazis bekämpfen will Differenzen zu groß: Vorratsdatenspeicherung ist vorerst vom Tisch CDU blockiert Gesetz gegen Abmahn-Wahnsinn Volker Pispers über Freibeuter Extra3-Aktion für Kristina Schröder

Download dieser Linksammlung hier (*.doc/*.odt) zum Weiterverteilen per eMail.

Dax-Manager gönnen sich Luxuspensionen „Nicht nur die Vorstandsgehälter sind exorbitant, längst haben sich die Bosse auch Pensionsansprüche in riesiger Größenordnung gesichert“, schreibt das ehemalige Nachrichtenmagazin. Die Spannbreite reicht von schmalen 11,7 Millionen Euro für den E.on-Chef Johannes Teyssen bis hin zu 29,6 Millionen Euro für den Daimler-Chef Dieter Zetsche. Aber auch Ackermann darf sich auf fast 500.000 Euro monatliche (!) Rente freuen. Da wird einem dann auch klar, warum „wir alle härter arbeiten müssen“. So mancher Wanst ist noch lange nicht voll genug und Habgier in gewissen Kreisen eben keine Krankheit, sondern Voraussetzung.
Unnötig zu erwähnen, dass die Rentenansprüche selbstverständlich schon ab dem 55 Lebensjahr aufwärts gelten.
Transfergesellschaften: Das süsse Gift für betriebliche Kämpfe Ich bin ja auch eher dafür, wieder eine Arbeitslosenversicherung einzuführen, die ihren Namen auch verdient hat. Aber in diesem Bericht steht dann auch nochmal explizit aufgeschlüsselt, warum Transfergesellschaften erst recht keine Lösung sein können.
Dazu passt auch der Bericht einer Schlecker-Betroffenen (Zitat): „Der ganze Vertrag bzgl. der Transfergesellschaft war eine Farce, und es wurden von Gesamtbetriebsrat und Verdi nur unvollständige Informationen herausgegeben. Wir sollten auf alle Rechte gegen Schlecker verzichten, um ein halbes Jahr länger arbeitslos sein zu können und 80 Prozent des Gehaltes zu beziehen. Es handelte sich hierbei um Kurzarbeitergeld, bei dem Lohnsteuer nachgezahlt werden muss, das erwähnte keiner. Ich war glücklich, dass die Transfergesellschaft nicht zustande kam. Die Leute wären ins offene Messer gelaufen.“
Warum befinden sich Bodenschätze in Privatbesitz? Eine Frage, die sich von den Freunden der Marktwirtschaft am wenigsten leicht mit dem Verweis auf Honecker und Bautzen abtun lässt https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/biggrin.gif „Aus welchem Grund, mit welcher Begründung befinden sich Bodenschätze in Privatbesitz? Dass sich Daimler-Benz oder Beate Uhse in Privatbesitz befinden, lässt sich ja allenfalls noch rechtfertigen, die haben den Motorwagen bzw. den Vibratorversand erfunden, weswegen es (wir versuchen, wie gesagt, nicht sektiererisch zu sein) plausibel erscheinen mag, dass der Ertrag aus diesen Erfindungen in die Taschen der Erfinder, ihrer Erben und Kreditgeber (den Aktionären) fließt. Aber Bodenschätze? Warum gehört mir ein Kohlevorkommen oder ein Ölfeld, nur weil ich zufällig mit dem Arsch drauf sitze oder eine Gemeinheit in Gegenwart oder Vergangenheit mir ermöglicht hat, eins zu erwerben? Was (außer der bürgerlichen Eigentumsordnung) gibt mir das Recht, aus Grundbedürfnissen (hier: nach Licht und Wärme, nach Mobilität und Information) Kapital zu schlagen, und zwar umso mehr, je niedriger der Quotient aus Ölfeldbesitzern und -nichtbesitzern ist?“ Weiterlesen…
Das Volk wird zum Störfaktor Einen ganz ähnlichen Bericht hatte ich ja zum Wochenende bereits als Lesebefehl.
Dazu passt:
BDI-Lobbyist vertritt Regierung auf G-8-Planungstreffen Nachvollziehbar, denn die schwarz/gelben Marionetten haben ja ohnehin nichts zu melden, was gegen die Interessen der sie bezahlenden Konzerne gehen könnte. Da kann man dann auch gleich einen Konzernvertreter zu den wichtigen Ministertreffen schicken. Und es ist ja auch umständlich, wenn der CDU/CSU- oder FDP-Minister erstmal aus der Verhandlungsrunde kurz rausgehen müsste, um mit den Topmanagern zu telefonieren, was er denn nun beschliessen soll. Und dann ist derjenigen womöglich gerade selber in einer Besprechung…
Dazu passt auch:
Ex-Finanzminister Steinbrück (SPD) sahnt ab: Über 1 Million Euro nur für „Nebenjobs“ Späte Belohnung für die Rettung der Rendite zugunsten der obersten 10 Prozent. Und nein, das ist keine Korruption. Das sind legale Nebenjobs, welche die Politiker sich praktischerweise gleich selbst legalisierten https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/sarkasm.gif
Ministerin Schröder (CDU) meldet kritische Twitterer ans BKA Erst lässt sich die Tante quasi von ihren untergebenen Ministeriums-Mitarbeitern ein Buch schreiben, um es dann unter eigenem Namen zu verkaufen – und als sich zu ihrem Buchvorstellungs-Termin dann auf Twitter hämische Kommentare häufen, schwärzt Ministerin Schröder diese beim BKA (!!) an. Und falls ihr jetzt denkt: Naja, zugunsten der Sicherheit muss man ja schliesslich auch was tun – nun denn, hier mal die Sache, vor der Ministerin Schröder so grosse Angst hatte (Zitat): „Da hab ich mir schon gedacht, dass das welche sein werden, die auch ein bisschen reinrufen.“
Seht ihr, alles ganz normal. Da würde ich auch das BKA informieren https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/sarkasm.gif
Niemand anderes verkörpert die Sachkompetenz und Souveränität der CDU besser, als Kristina Schröder. Einen von der eigenen Partei zugearbeiteten „Doktor“ als Titel, Befürworterin von Internetzensur, bereits gut im abschmierenden Filz schwimmend, als allererste Amtshandlung einen Millionenflop „Aussteigerprogramm Links“ aufgelegt (inklusive eigener Hotline für ganz eilige Fälle https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/laugh.gif ), Steuergeld zugunsten von Sauffahrten der eigenen CDU-Jugend umgeleitet, zwischendurch immer mal gerne für Hetze gegen Erwerbslose zu haben, dafür aber „zum Ausgleich“ in ihrem Ministerjob völlig überfordert (Elterngeld- und Betreuungsgeld-Debatte, nach wie vor fehlender Kita-Ausbau, usw.), nach Kräften beim Vertuschen der katholischen Kindermissbräuche mitgeholfen, sowie Breivik-Fans unterstützt und Rechtsextremismus subventioniert
Kurzum: Das sind die Sympathieträger der CDU, die der Pöbel so gerne wählt https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/sarkasm.gif
Die LINKE deckt auf: Innenministerium gab Muslim-Studie doch vorab an BILD Tja und warum wird ausgerechnet dem dumpfdeutschen Kampfblatt BILD exklusiv und vorab eine Studie zu einem brisanten, weil populistisch ausschlachtbaren Thema zugeschoben? Vielleicht, weil nur die BILD diese Studie so schön verzerrt und aus dem Zusammenhang gerissen präsentieren kann? Damit bloss niemand ausgewogen darüber berichten kann, sondern sich beim Deutschen schon vorab einprägt: „Schuld an allem sind die Juden Migranten!“
Wie CDU-Vorstandsmitglied Armin Laschet Neonazis bekämpfen will Ach du ahnst es nicht https://i0.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/patsch.gif
Differenzen zu groß: Vorratsdatenspeicherung ist vorerst vom Tisch „Hintergrund der Weigerung ist allerdings keine generelle Ablehnung der Vorratsdatenspeicherung sondern die Tatsache, dass sich die Koalitionspartner Union und FDP nicht über die Umsetzung der EU-Richtlinie einigen können“, schreibt DIE ZEIT. Wenn ich mich nicht irre, ist das nach nunmehr 30 Monaten schwarz/gelber Regierung die allererste (!) lobenswerte Tätigkeit. Bezeichnend allerdings, dass sich CDU/CSU und FDP nur dann Lob erarbeiten können, wenn sie NICHT tätig werden.
CDU blockiert Gesetz gegen Abmahn-Wahnsinn Die CDU macht also weiterhin Werbung für die PIRATEN. Nun denn…
Und zu guter Letzt:
Volker Pispers über Freibeuter
Und:
Extra3-Aktion für Kristina Schröder Trotz Hinweis ans BKA kamen doch noch ein paar Störenfriede durch https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/biggrin.gif https://i1.wp.com/www.corsafan.de/forum/images/smilies/biggrin.gif
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s