Die ganze Wahrheit über Erdöl und Erdgas!

Quelle: der Honigmann sagt…

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/03/die-ganze-wahrheit-uber-erdol-und-erdgas/

3. Mai 2012 von honigmann

Was uns die Konzerne alles verschweigen:

Wie entsteht das Erdöl wirklich? Nach dem Bericht von 3SAT erhärtet sich die abiogene /abiotische Theorie! Wie lange noch können wir es uns leisten, diesen kostbaren Rohstoff zu verbrennen? Wissenschaftler streiten über die wahre Entstehung von Erdöl und Erdgas.

Fördermengen sinken in den ca. 4.000 Ölfeldern weltweit jährlich um ca. 7%, der Bedarf steigt jedoch enorm an. Wir verbrauchen jeden Tag ca. 14 Milliarden ( 14.000.000.000 ) Liter Erdöl und ca. 2 Liter pro Person weltweit. Das Öl, der wichtigste Rohstoff der Industrie wird nun knapp! 2007 hat die Ölindustrie bereits den Förderhöhepunkt erreicht. Aus welchem Rohstoff stellen wir den in Zukunft unser Plastik her? Es ist erschreckend, zur Herstellung von einer Kalorie Nahrung werden vier Kalorien Öl benötigt, führt 3SAT in seinem Bericht aus. Das bedeutet also, ohne Erdöl wären 7 Milliarden Menschen nicht mehr zu ernähren.

Ab 1998 kletterte der Preis von 17 Dollar auf bis zu 150 Dollar im Jahr 2008. Die Nachfrage aus China und Indien sei daran schuld! In Wahrheit aber wurde jeder geförderte und nicht verkaufte Tropfen Öl in gigantischen Lagern und Tankschiffen gebunkert. Die Knappheit wurde auf diese Weise erzeugt! Der Finanzanalyst Fadel Gheit von Oppenheimer & Co, New York äußerte im 3 SAT Interview „ Wen wundert`s, die Preise begannen zu steigen und sie konnten später zu noch höheren Preisen verkaufen“.

Die Gewinne ohne Risiko, der Traum von jedem. Für einige Banken wurde dieser bereits wahr. Die Kontrolle über den Ölhandel wurde per Gesetz der Börsenaufsicht im Jahr 2000 entzogen. Die Öloptionen wurden jetzt direkt zwischen einigen Großbanken gehandelt. Handel von“ Papieröl“ beginnt. Mit dem Beginn des elektronischen Handels aller Ölsorten, wurde dem Staat komplett die Kontrolle über den Ölhandel entzogen. Für wenige Banken, welche die elektronischen Handelssysteme kontrollieren, beginnt nun das „Geldfördern“. Denn mit der Angst vor dem Ende des Ölzeitalters lassen sich die Gewinne weiter optimieren.

Nicht nur die russische Forscher glauben nicht an das Ende von Öl und Gas! Woher stammen unsere geförderten Mengen weltweit? Nach der biologischen Theorie dauert es Millionen von Jahre, um aus abgestorbenen Meeresorganismen unter enormen Wärme und Druck, das Öl entstehen zu lassen. Forscher sind sich nicht einig. Nach Meinung der Forscher bildet sich Öl und Gas abiotisch, aus Kohlenstoff und Wasserstoff unter hohem Druck im Inneren unserer Erde. Ein simpler Versuch, welcher nun erstmalig von 3SAT gefilmt wurde, untermauert diese Theorie. Eine Probe aus Kohlenstoff, Eisenoxid und Wasser wurde 1 Std lang 30.000 Bar Druck und einer Hitze von 1400 Grad ausgesetzt. Das Ergebnis ist beeindruckend und unglaublich.

Nobelpreisträger Chemie, Dudley R. Herschbach an der Harvard University sagt gegenüber 3SAT „ Alle Elemente werden letztendlich in Sternen gebildet, in nuklearen Reaktionen. Gewisse Sterne produzieren dabei Kohlenstoff der irgendwann in Planeten landet“. Das Erdöl besteht aus Kohlenstoff. Die Auswertung der Versuchskapsel in Moskau am Institut für Feinstoffchemie zeigt, dass in dieser Methan, Ethan, Propan und Butan entstanden ist. Und dies wäre nach westlicher Theorie unmöglich. Experimentalphysiker der Moskau State Academy ,Vladimir Kutcherov ist der Meinung, dass damit die abiotische Theorie bewiesen ist, da diese Gase nach heutiger Sicht ebenfalls nur auf biologischem Wege entstehen können. „Öl wurde, Öl ist und Öl wird bis in alle Ewigkeiten neu gebildet“ so Vladimir Kutcherov.

Die sogenannten „Schwarzen Raucher“, hier strömt in 3000 Meter Tiefe Methangas aus dem Meeresboden, erhärten die Theorien vom nicht biologischem Methangas. Die Wissenschaftler wollen auf einmal nicht mehr vor die Kamera treten. Wie groß ist wohl das Interesse, die abiotische Theorie zu ignorieren? 2009 stellte auch die NASA auf dem Mars Methan fest , ein weiteres Indiz für die abiotische Theorie, denn Methan und ÖL bestehen aus den gleichen Kohlenwasserstoffen.

Ein Viertel von unserem Öl stammt aus ca. 30 „Riesenfeldern“ den sogenannten „Superelefanten“,und eines davon liegt in Russland zwischen Wolga und Ural. Nach der jahrzehntelanger Förderung war das Romashkino-Ölfeld in den 80er Jahren nahezu leergepumpt. Auf wundersame Weise wird dort jetzt neues Öl, welches eine andere Konsistenz aufweist, gefördert. In Tartarstan dem größten Ölfeld Europas wurden bis heute drei Billionen Liter Öl gefördert, das sind drei Mal so viel, wie es hätte nach biologischer Erklärung sein dürfen.

http://www.brennstoffzellen-heiztechnik.de/artikel-news-umwelt-energie/624-wahrheit-ueber-erdoel-und-erdgas.html

.

Gruß

Der Honigmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s