»Denn was wollen diese okkulten Brüderschaften? Die ganze Erde unter die Herrschaft des bloßen Materialismus stellen!

Quelle: lupocattivoblog.com

http://lupocattivoblog.com/2012/05/14/denn-was-wollen-diese-okkulten-bruderschaften-die-ganze-erde-unter-die-herrschaft-des-blosen-materialismus-stellen/

Geschrieben von Maria Lourdes–  14/05/2012

Es gibt eine recht reichhaltige Literatur, die in meist einseitiger Weise abwechselnd den Illuminaten, den Freimaurern, den Jesuiten, den Kommunisten, den Faschisten, den Juden oder der Kirche die Schuld an den größten Verbrechen der Weltgeschichte zuweist.

Lupo Cattivo war überzeugt: Rothschild’s Imperium ist die “Wurzel allen Übels” auf der Erde.

So ist es auch verständlich, dass sich heute alle Verbündeten und Untergebenen des Rothschild-Plans auf hunderttausende Bücher, Studien, Experten und TV-Sendungen etc. berufen können, um ihre Wahrheit zu untermauern, während die zertrümmerte Wahrheit aus kleinen Bruchstückchen der Geschichte mühsam zusammengesucht werden muss.

Wer glaubt, in den höchsten Machtzentren spielen Unterschiede oder Feindschaften zwischen Religionen, politischen Parteien, Rassen und Nationen eine große Rolle, irrt. Dort sitzen nicht selten solche Menschen, die nach außen erbitterte Feindschaft heucheln, friedlich nebeneinander. Dort geht es um die blanke Macht, und Gegner ist ein jeder, der diese Macht und die damit verfolgten Ziele beeinträchtigt. Tatsache ist auch, daß viele Machtgruppen für einen außenstehenden Beobachter manchmal gegeneinander und manchmal miteinander arbeiten. Diese Taktik wird oft verfolgt, um die Spuren zu verwischen und die Völker zu verwirren.

All diese Dinge sind sehr kompliziert und nicht leicht zu durchschauen. Hier möchte ich auf ein paar Schwerpunkte hinweisen, ohne deren Beachtung die Netzwerke internationaler Machtpolitik kaum zu durchschauen sind.

»Denn was wollen diese okkulten Brüderschaften? Diese okkulten Brüderschaften arbeiten nicht etwa aus besonderem britischen Patriotismus heraus, sondern sie wollen letzten Endes die ganze Erde unter die Herrschaft des bloßen Materialismus stellen.« Rudolf Steiner

Skull and Bones – Schädel & Knochen

Studentenverbindungen und Burschenschaften, gibt es an vielen Universitäten der Welt. Mitunter sind solche Verbindungen sehr vorteilhaft für ihre Mitglieder.

Die Beziehungen die dort geknüpft werden halten oft ein Leben lang, und durch die gegenseitige Unterstützung wird es leichter Karriere zu machen. So kann im Laufe der Zeit ein gesellschaftliches Gefüge entstehen, dessen wahre Ausmaße man nur schwer abschätzen kann. Die Vorläufer und damit die Anfänge von Studentenverbindungen lassen sich bis ins Mittelalter zurück verfolgen und viele der heutigen Verbindungen haben eine Tradition die schon über viele Jahrzehnte hinweg reicht. Es ist auch heute noch so, daß unter den Mitgliedern der Burschenschaften mitunter ein Anruf genügt um eine Wohnung oder einen Arbeitsplatz zu bekommen.

Einige solcher Burschenschaften wurden während des 19. Jahrhunderts auch in den USA gegründet. Eine besonders eigenartige Burschenschaft wurde im Jahr 1833 an der Yale-Universität in New Haven, Connecticut gegründet.

Ihr Name – Scull & Bones (S&B) [Schädel und Knochen].

 

Die Yale-Universität ging nach Spenden eines gewissen Elihu Yale im Jahr 1718 aus der Collegiate School hervor und trägt seither den Namen des Spenders. Im Gegensatz zu den, an den Universitäten der USA sonst üblichen, griechischen Bruderschaften existiert S&B nur an der Yale-Universität. Gründungsmitglieder der S&B waren: Alphonso Taft (1876-1880 USKriegsminister, US-Botschafter in Österreich), William H. Russell und 13 weitere Kommilitonen. William Russell war der Cousin von Samuel Russell.

Dieser gründete im Jahre 1823 die Firma >Russel and Company< deren Geschäft darin bestand, Opium in der Türkei zu erwerben und es nach China zu schmuggeln. Russel & Company waren derart erfolgreich, daß sie im Jahr 1830 das “Perkins Syndikat” in Boston vereinnahmten und somit den Hauptsitz des amerikanischen Opium-Schmuggels nach Conneticut verlagerten. Die Firma >Russell Trust Company< ist der noch heute bestehende Nachfolger dieser Firma und sie steht im Zusammenhang mit S&B.

S&B ist nur dem äußeren Anschein nach eine Studentenverbindung. Man kann S&B eher mit einer Freimaurerloge vergleichen. S&B ist der älteste und bedeutendste der Geheimbünde der Yale-Universität. Aber es gibt noch einige weitere, welche ebenfalls ausschließlich in Yale existieren. Da wären >Scroll and Key< [Schriftrolle und Schlüssel], >Book and Snake< [Buch und Schlange], >Wolfs Head< [Wolfs Kopf], >EHahu< und >Berzelius<.

>Tomb<

S&B war wegen der Geschäftstätigkeit von William Russell finanziell gut ausgestattet. Während der ersten Jahre hielten die S&B ihre Zusammenkünfte in angemieteten Hallen ab.

Im Jahr 1856 wurde dann die >Tomb< [Gruft] errichtet. Das Gebäude, welches inzwischen von Reben überwuchert ist, steht mitten auf dem Universitätsgelände. Im Verlauf der nächsten Jahre kam es zu Streitigkeiten mit den Mitgliedern des S&B-Ordens. Manche Professoren nahmen Anstoß an der Verschlossenheit und Geheimniskrämerei von S&B.

Von Seiten der Studenten gab es Stimmen, die sich besorgt über den Einfluß der >Bonesmen< [Knochenmänner], wie sie sich nannten, auf die Finanzen der Yale-Universität und die offensichtliche Bevorzugung von Mitgliedern des S&B zeigten. Im Oktober 1873 wurde in New Haven die erste und einzige Ausgabe einer Zeitschrift namens “Iconoclast” [Bilderstürmer] herausgegeben. In dieser einmaligen Publikation findet sich eine der wenigen veröffentlichten Dokumente aus jener Zeit, in denen der S&B-Orden erwähnt wird. Aus dem “Iconoclast” frei übersetzt:

„Wir sprechen durch ein neues Publikationsorgan, weil die Collegepresse es nicht wagt, öffentlich über Skull & Bones zu schreiben. Skull & Bones haben Männer aus jeder Schicht rekrutiert. Diese reisten durch die Welt und bekamen viele Einblicke in die Oberschicht der Gesellschaft. Sie beherrschten und kontrollierten Yale. Die Geschäfte der Universität wurden durch sie geführt. Das Geld für das College ging durch ihre Hände und wurde nach ihrem Willen eingesetzt. Kein Zweifel, sie sind wertvolle Männer, aber die vielen, auf welche sie während der Universitätszeit hinunter sahen, können nicht vergessen, wie sie freiwillig Geld in ihre Hände gegeben haben. Die Männer in der Wall Street beschweren sich, daß die Hochschule gerade zu ihnen kommt um Hilfe zu erbitten, anstatt jeden Absolventen um seinen Anteil zu bitten. Das erklärt die Bemerkung einer der führenden Männer Amerikas: ‘Einige wollen geben, aber die Skull &. Bones Männer sorgen mehr für ihre Gesellschaft, als das sie etwas für das College tun.’ Jahr für Jahr wächst das Böse. Die Gesellschaft war nie so widerwärtig für das College wie heute, und es ist gerade diese Krankheit, welche die Portemonnaie der Nichtmitglieder geschlossen hält. Niemals zuvor hat es eine so arrogante und selbstverliebte Überheblichkeit gegeben. Sie beherrscht die Collegepresse und macht alle Vorschriften. Sie läßt sich aber nicht dazu herab, zu erklären woher sie das Recht dazu nimmt. Dabei klammert sie sich an die Macht, mit dem Bewußtsein ihrer Schuld. Zu sagen, was sie Gutes für das Yale College getan habe, ist so gut wie unmöglich. Zu sagen, was sie gutes tun könnte, wäre noch schwieriger – es sei denn man überließe es einigen dieser Lügner. Es handelt sich hier um eine Gesellschaft, welche sich ernster und weitreichender Verbrechen schuldig gemacht hat. Es heißt jetzt, Yale-College gegen Skull & Bones.”

Am 29.9.1876 brach eine Gruppe von Leuten die sich >The Order of File and Claw< [Der Orden der Akte und der Kralle] nannten, in die Tomb ein. Sie berichteten von befremdlichen Dingen:

Raum 324 war komplett in schwarze Seide verhüllt – sogar die Wände. Alle Wände im Raum 322, dem Innersten Heiligtum des Tempels, waren mit roter Seide verhüllt. Ein Hinweis auf Riten der >Roten Freimaurerei<. (Unter der roten Maurerei finden sich die Logen, welche sich nach dem schottischen Ritus mit seinem Hochgradsystem richten.) An einer Stelle befand sich ein Pentagramm. In der Halle hingen Bilder von den Gründern der Skull & Bones – und Bilder von deutschen Angehörigen desselben Ordens in Deutschland. Im Salon neben dem berüchtigten Raum 322 hingen weitere Bilder – eines davon zeigte eine Steinplatte mit Inschrift und der Darstellung einer Gruft. Auf einer Platte ruhten vier Totenköpfe. Daneben: eine Narrenmütze, ein Zepter, ein offenes Buch, mehrere mathematische Instrumente, eine Bettlerurkunde und eine Königskrone. Darunter stand:

»Wer war der Thor, wer Weiser, wer Bettler oder Kaiser? Ob arm, ob reich, im Tode gleich.«

William H. Russell (Foto links) war in der Zeit von 1831-1832 in Deutschland um dort zu studieren. Ein Jahr nach Russells Rückkehr wurde S&B gegründet. Einige Historiker nehmen an, daß S&B in Wahrheit der Ableger einer deutschen Bruderschaft ist. Manche bezeichnen ihn als Ortsgruppe 322 einer deutschen Geheimgesellschaft. Auch Informationen welche aus dem Einbruch in die Tomb im Jahre 1876 stammen, lassen auf so etwas deuten. Russell hatte sehr wahrscheinlich in Deutschland Kontakt zu Burschenschaftlern, die lange Zeit versteckt vor Verfolgung im Untergrund gearbeitet hatten. Möglicherweise war er an eine Nachfolge-Organisation von Adam Weishaupts “Illuminaten” geraten, welche zu dieser Zeit, trotz des Verbotes, viel Zulauf hatten und bereits in ganz unterschiedlicher Weise getarnt waren.

John Robison, Universitäts-Professor und Freimaurer, veröffentlichte 1798 ein Buch namens Proofs Of A Conspiracy [Beweise einer Verschwörung]. Dieses Buch wurde George Washington zugesandt. Washington erklärte daraufhin, Amerika sei von Illuminaten infiltriert und das diese eine Trennung zwischen Volk und Regierung anstreben würden. Diese Idee findet sich auch in den Protokollen der Weisen von Zion wieder.

In Robisons Buch wird auch ein Initiationsritus der Illuminaten beschrieben:

„Dem Auserwählten steht ein Skelett gegenüber. Zu den Füßen des Knochenmannes liegen Krone und Schwert. Der Illuminaten-Anwärter wird gefragt: Ist dies das Skelett eines Königs, eines Edelmannes oder eines Bettlers?”

Wenn Robisons Beschreibung zutreffend ist, bleibt eigentlich kein Zweifel mehr daran, daß es sich bei S&B um eine Illuminaten-Loge handelt. Das bedeutet: ursprünglich war S&B dazu gegründet worden Freimaurerlogen zu unterwandern und für jüdische Zwecke zu instrumentalisieren. Der Orden rekrutiert pro Studienjahr 15 sorgfältig ausgewählte Studenten für Karrieren in Regierung, Wirtschaft, Justiz und anderen wichtigen Bereichen der Gesellschaft in den USA. In den letzten 150 Jahren wurden so 2250 Yale-Absolventen Mitglieder von S&B. Angeblich werden den Anwärtern je 15.000 Dollar und eine Taschenuhr übergeben. Die Initiationsriten finden im Sanctum der Tomb, dem Raum 322, statt. Sie dienen dazu diverse Hemmschwellen zu überwinden: Die Anwärter legen sich angeblich nackt in einen offenen Sarg und gestehen dann ihre privatesten sexuellen Geheimnisse und Erlebnisse, um sich für den Orden zu öffnen.

Während der Initiationszeremonie spielt ein menschlicher Totenkopf eine wichtige Rolle. Die Bruderschaft ist offiziell im Besitz des Schädels des Apachenhäuptlings Geronimo, (sein Stamm unterlag erst 1887 der feindlichen Übermacht) den Prescott Bush, im Jahr 1918 aus dessen Grab in Fort Still entwendet hatte. Durch die Zeremonie soll eine Art Reinigungsprozeß eintreten: Der Kandidat wird sozusagen im Orden als Ritter wiedergeboren. Er stirbt quasi in diesem Augenblick für die Welt. Ab diesem Zeitpunkt ist er niemand anderem gegenüber mehr verantwortlich. Weder Staat, Schwur noch Gesetz gelten – die Bruderschaft der S&B ist nun die höchste und einzige Instanz. Nach der Auferstehung wird der neue ‘Bonesman’ mit den Kleidern des Ordens geschmückt. Er ist nun einer der 15 Auserwählten in Yale und braucht sich keine Sorgen mehr um seine Zukunft zu machen. Die Mitgliedschaft in S&B garantiert finanziellen Erfolg in der materiellen Welt und Freunde in den höchsten Kreisen.

Zur Geschichte von Yale und S&B gibt es noch einen weiteren bedeutenden Aspekt, der nicht unbeachtet bleiben soll. Nathan Haie war Yale-Absolvent und ein Mitglied des von George Washington gegründeten >Culper Rings< – eine Art Vorläufer der Geheimdienste der USA. Während des Unabhängigkeitskrieges wurde er im September 1776 von den Briten wegen Spionage gehängt. Seither gilt er als einer der Nationalhelden der USA. Durch Nathan Haie besteht zwischen Yale und dem US-Geheimdienst eine gewisse traditionelle Verbundenheit. Seit dieser Zeit ist ein enger Kontakt zwischen Yale und den Geheimdiensten -auch der später gegründeten CIA- üblich. Eine Statue von Nathan Haie steht sowohl auf dem alten Campus der Yale-Universität als auch vor dem CIA-Hauptquartier in Virginia.

Gaddis Smith, Geschichtsprofessorin in Yale sagte einmal: „Yale hat die CIA mehr beeinflußt als jede andere Universität. Man hat hier schon fast das Gefühl eines Klassentreffens von CIA-Mitgliedern.” Dieser Umstand begünstigt die Einflußmöglichkeiten des S&B Ordens natürlich ganz enorm. Prescott Bush (initiiert 1917) war nicht nur Geschäftsführer der Union Banking Corporation (UBC) sondern auch der Hamburg-Amerika-Linie.

Prescott Bush gehörte zu den wichtigsten Finanziers und Unterstützern der Nationalsozialisten. Das Vermögen der Bush-Sippe stammt übrigens größtenteils aus Geschäften mit Hitler-Deutschland, dieses wurde aber erst 1992 bekannt. Bush und seinem Partner Harriman (initiiert 1913), wird wohl sehr gefallen haben, daß die deutsche SS ebenfalls Totenkopf und Knochenkreuz als Symbol verwendeten. Sie unterstützten, wie viele andere US-Investoren auch, die deutschen Nationalsozialisten nicht heimlich, sondern ganz offen. Der US-Botschafter William E. Dodd teilte 1937 einem Reporter der New York Times mit: „Eine Clique US-Industrieller ist daran interessiert uns einen faschistischen Staat zu bringen, um unsere demokratische Regierung zu unterwandern und sie arbeitet eng mit den faschistischen Regimen in Deutschland und Italien zusammen. Ich hatte viele Gelegenheiten auf meinem Posten in Berlin, um Augenzeuge zu werden, wie nah einige der führenden amerikanischen Familien dem Naziregime stehen…”

Schon Anfang der 30er Jahre, vor der Machtübernahme Hitlers, hatte die US-Botschaft in Deutschland, Washington Fragen nach dem finanziellen Hintergrund von Hitlers recht aufwendigem Wahlkampf und zu der Bewaffnung seiner Privatarmee von 300.000 SA-Männern gestellt. Mitarbeitern war aufgefallen, daß die SA teilweise mit Waffen aus amerikanischer Produktion ausgestattet war.

Auch der deutsche Industrielle Fritz Thyssen hat seit 1930 in das ‘Hitler-Projekt’ investiert. Seine Vermögensverwalter in dieser Zeit waren Bush und Harriman. Aus der Reihe von Präsidenten, Ministem, Bankiers und Industriellen der S&B ragt besonders Henry Stimson (initiiert 1888) heraus. Bis zu seinem Tod 1950 war er Minister unter 7 Präsidenten. Als Kriegsminister unter Roosevelt gehörte “The Colonel” zu den Architekten der amerikanischen Rüstung und des Zweiten Weltkrieges. Auf ihren Treffen müssen die ‘Bonesmen’ eine spezielle goldene Anstecknadel tragen. Jedes Mitglied verpflichtet sich zur Verschwiegenheit und soll seine Mitgliedschaft gegenüber Außenstehenden bestreiten. Es gibt eine Vorschrift, wonach jeder ‘Bonesman’ den Raum zu verlassen hat, sobald der Name seines Ordens auch nur angesprochen wird. George Bush Senior verließ eine Pressekonferenz im Oval Office, als ein Journalist ihn fragte, ob er ein ‘Bonesman’wäre…

S&B Jahrgang 1948. Quelle: government-propaganda.com -links neben der Standuhr George H.W. Bush-

Am 20.1.2001 wurde der 43. Präsident der USA, Georg W. Bush, vereidigt: Der oberste Bundesgerichtshof hatte ihm den Weg ins Weiße Haus freigemacht. Vier der fünf Richter erklärten ihn zum Wahlsieger. Zum zweiten Mal übernahm ein Bush das Amt des Präsidenten der USA. Nach George Bush, während dessen Regierungszeit der erste Golfkrieg geführt wurde, ist nun der älteste Sohn an der Reihe. Wenige Stunden später wurden die Ernennungsurkunden der neuen Regierungsmannschaft unterzeichnet und eines wurde deutlich: Mit Georg W. Bush zogen Männer und Frauen ins Zentrum der Macht, die eines gemeinsam haben: Eine enge Verbundenheit mit der Öl- und Energieindustrie der USA und damit auch zu S&B. Die Journalistin Alexandra Robbins schrieb dazu: „Georg W. Bush ist das klassische Beispiel für jemanden, der sich der Macht der Totenköpfe bedient hat. Es war ein Totenkopf-Mitglied, das ihm den ersten Job verschafft hatte. Die Totenköpfe gaben ihm Geld für den Wahlkampf, vermittelten Verbindungen, öffneten Türen. Als Präsident bleibt er der Tradition treu, jetzt hebt er Mitglieder in wichtige Positionen. Eine der ersten Veranstaltungen nach seiner Amtseinführung im Weißen Haus war ein Treffen der Totenkopf-Kameraden seines Jahrganges. Kurz darauf erhielten Ordensmitglieder Posten im Justizministerium, im Amt für innere Sicherheit, als Botschafter, als Vertreter des Pentagon, in Europa.” Ein klein wenig ahnt man die ungeheure Macht dieser Organisation, wenn man sich anschaut, welche Rolle die folgenden Familien in den USA spielen, die den Orden seit 1833 dominieren:

Bush Rockefeller (Standard Oil, diverse Bankhäuser) Bundy Sloane (Einzelhandel) Davison (Bankhaus J. P. Morgan) Gilman Taft (Ex-Präsident Taft entstammt dieser Familie. Alphonso Taft war Mitbegründer von S&B) Harriman (Eisenbahn) Payne (Standard Oil) Pillsbury (Mehl-Mühlen)

Erwähnt werden sollte auch noch der Zusammenhang mit dem CFR: Als Loge stellt S&B ein wichtiges Machtinstrument der Zionisten im CFR dar. Das CFR wird auch als die >unsichtbare Regierung<, >das Establishment< oder das >Rockefeller Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten< bezeichnet. Diese halb geheime Organisation bestimmt die Außenpolitik der USA. Aus den Reihen des CFR stammte das Personal, welches seinerzeit die UNO gründete. Der CFR übt eine enge Kontrolle über die Nationen der sogenannten westlichen Welt aus. Durch die Verbindung zu gleichartigen Organisationen, wie etwa der >Trilateralen Kommission< oder der >Bilderberg- Gruppe< und durch Institutionen wie den IWF oder die Weltbank, in denen er den Vorsitz führt, bildet diese Clique eine Art Weltregierung. Seit der Gründung des CFR waren alle US-Präsidenten bis auf Ronald Reagan bereits vor ihrer Wahl Mitglieder des CFR. Dafür war aber der Vizepräsident Reagans, George Bush, Mitglied des CFR. Bush war 1977 sogar der Direktor des CFR. Hier eine kleine Auswahl heutiger und ehemalige Mitglieder des CFR:

• Altschul, Arthur G. (Sohn von Frank Altschul?) • Albright, Madelaine (Außenministerin unter Bill Clinton, beteiligt an der “orangenen Revolution”) • Baker, James (Außenminister unter Bush senior) • Brzezinski, Zbignjew (Zionist und Berater von Carter und Bush – sehr einflußreich) • Bundy, George (CIA) • Bush, George Herbert Walker (Vater v George W. Bush, Ex-Präsident, Freimaurer 33°, S&B) • Bush, George Walker (Sohn von George H. W. Bush, Ex-Präsident, Marionette der Zionisten, S& B) • Carter, Jimmy (Ex-Präsident, war auch Direktor des CFR) • Casey, William (Ex-CIA Chef) • Cheney, Richard ‘Dick’ (lange Zeit in der Regierungsmannschaft, Ex-Vize-Präsident, Kriegstreiber und verantwortlich für Folter im Irak) • Clinton, William Jefferson (wegen seiner Affäre mit Monica Lewinsky wurde das >OVAL OFFICE< in >ORAL OFFICE< umbenannt, die Untersuchung der >Lewinsky-Affäre< kostete den US-Steuerzahler 66 mal mehr, als die Untersuchungen im Zusammenhang mit dem 11. September 2001). • Eagleburger, Laurence (Ex-Verteidigungsminister) • Eisenhower, Dwight David (Ex-Präsident, Freimaurer.) • Ford, Gerald (Ex-Präsident, Freimaurer) • Gingrich, Newton (Politiker, Gefahr für die Allgemeinheit, leider sehr einflußreich) • Greenspan, Alan (lange Jahre Chef der Federal-Reserve, Lizenz zum Geld-Drucken, Schlüsselfigur für die Weltherrschaft der Zionisten und für die Verarmung der Menschheit) • Humphrey, Hubert (Ex-Vize Präsident und Präsidentschaftskandidat) • Hoover, John Edgar (Ex-FBI-Direktor, Freimaurer) • Jackson, Jessie (Pfarrer, Politiker, Freimaurer) • Kissinger, Dr. Henry (Zionist, Präsidenten-Berater, Ex-Außenminister, gewissermaßen Nachfolger von Bernard Barurch) • Pollack, Lester • Reed, Philip D. (Reed Foundation, Inc.) • Rockefeller, David (Standart Oil, Exxon, Chase Manhattan, wichtiger Geldgeber) • Salzman, Herbert • Soros, George (Mega-Spekulant und Anti-Mensch, weltweit finanziert er ein Netzwerk von Organisationen, welche die Ausbreitung der ‘multikulturellen Gesellschaft’ zum Ziel hat. Verfolgt die Strategie der Spannung.) • Volcker, Paul A. (Federal Reserve, hatte entscheidenden Einfluß bei der Abschaffung des Goldstandarts, was in der Folge die Weltwirtschaft in ein Kasino verwandelte.)

Die Namen sind den Büchern Skull & Bones und The Two Faces of George Bush (Die zwei Gesichter von George Bush) von Antony C. Sutton entnommen. Antony C. Sutton war ehemals Professor an der renommierten Stanford-Universität. Ihn kosteten seine Veröffentlichungen über die Aktivitäten der Bruderschaft seine Karriere. Er zeigte in einer dreibändigen Studie die Aufrüstung der Sowjetunion durch amerikanische Technik und Finanzen vor dem Zweiten Weltkrieg auf und wunderte sich über das „ Warum?”* Ihm waren von einem anonym gebliebenen ‘Bonesman’ zwei Bände mit Dokumenten über den Orden zugespielt worden. Erst seitdem sind die illustren S&B -Mitglieder und ihre verschwörerische Ideologie überhaupt erst bekannt! Professor Sutton konnte fortan nur noch in Kleinverlagen publizieren.

*Bereits 1928 beteiligten sich US-amerikanische Firmen in großem Ausmaß an der Industrialisierung der UdSSR. So hatten z.B. die ersten Panzermodelle aus sowjetischer Produktion große Ähnlichkeit mit den Konstruktionen des US-Amerikaners Walther Christie. Besonders auffällig bei den BT-7 und BT-9 Panzern.

Secrets of the Tomb: Skull And Bones, The Ivy League, And the Hidden Paths Of Power

Macht und Geheimnis der Illuminaten von Andreas von Rétyi

Die verborgene Weltdiktatur des Rothschild-Imperiums

Sutton, A: Wall Street and the Bolshevik Revolution

Sutton, A: Wall Street und der Aufstieg Hitlers

Die unsichtbare Hand von Ralph Epperson

Die zwei Gesichter von George Bush

Kriege der USA unzensiert

Sutton, A  Skull & Bones

Die sehr schön ausgeführte Antwort eines lesers dieses Blogs, möchte Euch nicht vorenthalten:

Tommy Rasmussen sagte

14/05/2012 um 17:47

“All diese Dinge sind sehr kompliziert und nicht leicht zu durchschauen”

aber der leider verstorbenen “Max” hat eine leicht verständliche zusammenfassung geschrieben :

Die (Statts-) Schuldscheine dienen der ‘Hochfinanz’ nur zur Absicherung, dass nicht mehr Kaufkraftgeld kreiert wird als Sicherheiten vorliegen. Der Staat selbst gehört der ‘Hochfinanz’ – und sie bestimmt das Gesetz, welches ihr (der ‘Hochfinanz’) das Monopol über die Geldkreierung sichert. Die durch Staatsverschuldung kreierte Geldnachfrage wird in Blasen gelenkt, die man dann wieder platzen lässt um neue Nachfragen entstehen zu lassen. Bei dieser Bankenkrise (= jetzt Staatskrise) handelt es sich nur um eine Entschuldung des Systems und Einschmelzung der zuviel kreierten Gelder. Damit die KARTELLEIGENEN Syndikate, Konzerne und Nationalstaaten, nicht pleite gehen, hat die Hochfinanz eine Sonderwährung (= auch nur Computernullen) erfunden: SDR (Special Drawing Rights) werden GRATIS vom IWF ausgestellt.

Bei den Wahlen handelt es sich nur um die Nominierung von PR-Politiker die dem Syndikat nach aussen gegenüber dem Volk dienen und dieses mit Lügen beruhigen. Sie betreiben die Politik gleichsam einem Kasperletheater.

Der Staat ist eine GmbH, wie offenkundig auf diesem Link:

http://www.deutsche-finanzagentur.de/de/startseite/

links oben ausgewiesen ist. Dies ist das Kernstück des einstigen Deutschen Staates. Alles andere ist darum herum ist firmenmässig organisiert. Die Abteilungsleiter dieser GmbH nennen sich Minister, sind aber lediglich PR-Manager für die einzelnen Bereiche. Wer das Volk nicht erfolgreich anlügt, wird abgelöst.

Es drehte sich nie ums Geld sondern immer nur um die Macht. Nur das Volk der Hamster denkt bei Geld an einen Haufen, an Arbeit und gehen davon aus dass es wertvoll und begrenzt verfügbar wäre. Sie erkennen nicht, dass es beliebig gedruckt werden kann.

Die Verschuldung von Staaten übernahm die ‘Hochfinanz’ immer selbst. Die Ressourcen hat sie sich ebenfalls samt und sonders (sozusagen als Sicherheit) unter den Nagel gerissen.

Damit ihr keiner in die Quere kommt, gibt es ein unauffälliges Bankenrating von AAA bis A und B gesteuert, welches es der ‘Hochfinanz’ und ihren kartelleigenen Banken immer erlaubt, die billigsten Staatskredite zu offerieren.

Diese Staatsschuldscheine sind die Basis für unser Geldsystem, aus denen dann das Zentralbankgeld entsteht, welches alle Banken erwerben müssen um dagegen ‘Kaufgeld’ für die Hamsterradläufer zu kreieren.

Der Staat der nur zum Zweck der Verschuldung gegründet wird, verschuldet sich bei seinen Gründervätern, der ‘Global Governance und ihren Investmentbankern’ auch ‘Hochfinanz’ oder ‘Mafia’ genannt und verpflichtet sich die Schuld und den Zins über sein Steueraufkommen abzudecken und zurückzubezahlen. Er verlagert damit die Verantwortung für die Rückzahlung auf das Volk und knebelt dieses zum Unterwurf unter die Macht des Geldes. Natürlich wurde der Zins nie kreiert und ist somit nicht existent und daher technisch nie Rückzahlbar. Zins kann folglich immer nur aus erneuter Verschuldung kommen. Das stört weiter keinen, weil der Staat (als Gebilde der ‘Hochfinanz’) nie beabsichtigt oder in der Lage ist, diese Schuldsumme je wieder abzutragen. Das Geld würde durch die Rückzahlung wieder storniert und damit vernichtet und verschwinden – wie bei allen Schuldtilgungen. Geld ist nun mal kein Haufen sondern ein buchhalterischer Vorgang und alle Rückzahlungen buchen nun mal das Konto auf Null. Das Geld verschwindet genau gleich wie es entstanden ist – aus dem NICHTS.

Der endlose Wachstumszwang wurde dadurch von der ‘Hochfinanz’ in das System mit eingebaut.

Der Zins zwingt alle Schuldner in das Hamsterlaufrad – der Staat ist der ‘Hochfinanz’ verpflichtet, die ihn gegründet hat, nicht etwa dem Volk. Die Bürger sind letztlich die Untertanen des Staates, und alle arbeiten somit für die Mafia.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s