Neues von der Buergerstimme: Finanzkrise: der Ausverkauf Europas

Quelle: buergerstimme.com

31.05.12

Dem Zeitgeist verfallen, wühlen unruhige Menschenmassen im Brunnen der anerzogenen falschen Moral, suchen nach finanziellem Halt inmitten einer starren Wüstenlandschaft. Doch wo kein Wasser mehr existiert, kann auch kein Honig fließen. Ergo, entsteht endloser Nährboden für Angst, Hass, Neid, Machtgier und Unsicherheit.

Eine Gesellschaftsdepression unbekannten Ausmaßes beherrscht seit einigen Jahren den Alltag des Homo sapiens. Wo einst blühende, wirtschaftliche Landschaften entstehen sollten, erkennen aufmerksame Beobachter inzwischen lediglich kaputte, graue Strukturen. Fast niemand wagt mehr den Ausbruch oder setzt explizit eigene Berufsträume um, denn die eigene Lebensexistenz ist mit einem System verbunden, dass weder Verstand noch Herz duldet. Eliten erwarten lediglich Gehorsam, eine industrielle Funktionsbereitschaft.

Damit keiner den Funktionsmechanismus blockiert, setzen Hochfinanzeliten sogenannte politische Springer ein, die dem Volk trügerischen Wohlstand suggerieren, damit dieses mit Wirtschaft angenehmen Luxus assoziiert. Infolgedessen kommt es unter den Bauern zu einem internen Wettstreit, sie opfern vollkommen emotionsleer sogar das Familienleben; einzig wegen dem Spielgeld für das nächste „Level“.

Griechenland – Opfer der Finanzindustrie

Hier weiterlesen:

http://www.buergerstimme.com/Design2/2012-05/finanzkrise-der-ausverkauf-europas/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s