offener Brief an das MdDB Herrn Altmaier…

Quelle: der Honigmann sagt…

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/06/12/offener-brief-an-das-mddb-herrn-altmaier/

12. Juni 2012 von honigmann

>>>Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, Linkenheim-Hochstetten an Herrn Bundesminister Peter Altmaier (MdB) 09.06.2012

Sehr geehrter Herr Altmaier,

falls Sie am Wohl des deutschen Volkes interessiert sind, sollten Sie sich als Bundesumweltminister einige naturwissenschaftliche Grundkenntnisse aneignen:

1. Kohlendioxid ist kein Schadstoff, sondern der wichtigste Pflanzennährstoff. Kohlendioxid beeinflußt das Klima nicht erkennbar.

2. Die Kohlendioxidkonzentration der Atmosphäre korreliert nicht mit der Globaltemperatur.

3. Schon 1988 hatte der Enquete-Bericht des Bundestages festgestellt, daß die Absorption der 15µm-Erdoberflächenabstrahlung durch das Kohlendioxid der Atmosphäre praktisch gesättigt ist.

4. Wie u. a. Professor Lindzen in seinem Vortrag vor dem Britischen Unterhaus am 22.02.2012 erläuterte, besteht wissenschaftlicher Konsens darüber, daß die Klimasensitivität des Kohlendioxids unter 1°C liegt.

5. Um eine Verdoppelung des Kohlendioxid-Gehaltes der Atmosphäre auf 0,8 Promille zu erreichen, müßten sämtliche Kohle-, Erdöl- und Erdgas-Vorräte der Erde verbrannt werden.

6. Obwohl Sonnen- und Windenergie umsonst sind, sind Wind- und Solarstrom wesentlich teurer als Fossil- und Nuklearstrom wegen der hohen Erzeugungskosten.

7. Wind- und Solarstrom eignen sich nicht für die Einspeisung in Netze, weil Energiedichte und Stetigkeit zu gering sind.

8. Deutschland verfügt über 90 Milliarden Tonnen Kohle, die in Benzin umgewandelt werden können. Deutschland ist auf den Import von Erdöl und Erdgas nicht angewiesen.

9. Kernenergie ist hinreichend sicher, preisgünstig und ohne Rohstoffprobleme. Die Kernenergienutzung wird weltweit ausgebaut.

10. Wie jede Industrienation kann auch Deutschland nicht auf Nuklearstrom verzichten, der derzeit vorwiegend aus Frankreich importiert wird. In Königsberg ist ein Kernkraftwerk im Bau, das Deutschland mit Nuklearstrom versorgen soll.

11. Deutschland verfügt über hervorragende Bedingungen zur Endlagerung von Restaktivität, die technisch gelöst ist.

Die von Frau Dr. Merkel propagierte “Energiewende” ist nicht erforderlich, hat aber viele nachteilige Konsequenzen:

a. Die Staatsverschuldung wird drastisch erhöht.

b. Die Stromkosten werden drastisch erhöht.

c. Die Energieverluste durch Stromleitungen werden drastisch erhöht.

d. Die Sicherheit der Stromversorgung wird beeinträchtigt.

e. Nach dem Auswandern von Aluminium- und Edelstahl-Industrie werden auch Stahl-, Buntmetall-, Glas-, Keramik- und Zementindustrie auswandern.

f. Sozialhilfeempfänger werden von der Stromnutzung weitgehend ausgeschlossen.

g. Der Import von fossilen Brennstoffen und von Nuklearstrom wird gesteigert.

h. Agrarprodukte werden der Welternährung entzogen.

i. Der Wert von Immobilien wird gesenkt.

k. Landschaften werden verunstaltet.

Summa summarum ist festzustellen, daß die zwangswirtschaftliche Energiepolitik von Frau Dr. Merkel exorbitante volkswirtschaftliche Schäden verursacht. Der Rücktritt von Frau Dr. Merkel wäre deshalb zu begrüßen. Die Wahrheit kann man zwar untertauchen, aber nicht ertränken.

Dieses Schreiben stelle ich ins Internet (www.fachinfo.eu/altmaier.pdf). Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Penner<<<

.

Gruß

Der Honigmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s