UN bestätigt reiche Mineralvorkommen in Griechenland – oder: hoffentlich sehen die Griechen davon mehr, als die Afrikaner von ihren Diamanten…

Quelle: Maria Lourdes Blog

http://marialourdesblog.com/un-bestatigt-reiche-mineralvorkommen-in-griechenland/

Posted on July 10, 2012 by

Ein Bericht der UN dokumentiert die Existenz einer Fülle seltener und wertvoller Mineralien in Griechenland, über welche das Land in zum Teil großen Mengen verfügt. Quelle: Ethnos gefunden bei griechenland-blog.gr

Ein Bericht der UN enthüllt, dass “auf Basis von Untersuchungen und Abbau in verschiedenen Gebieten Griechenlands das Land auf einer Platte mit Dutzenden außergewöhnlich seltenen Mineralen mit Anwendung in Schwerindustrie, Flugzeugbau usw. liegt, über die es auch in großen Mengen verfügt“. Im griechischen Boden verbirgt sich ein seltener “Schatz”, der das Land aus der Wirtschaftskrise bringen könnte. Das im Ärmel Griechenlands versteckte Ass stellen laut dem Bericht der Organisation der Vereinten Nationen reiche Mineralvorkommen dar, darunter Gold, Kupfer und Nickel. Der Reichtum an seltenen Mineralen hat verständlicherweise das Interesse großer “Player” des Auslands auf sich konzentriert. In diesem Zusammenhang ist allerdings auch anzuführen, dass Griechenland hinsichtlich der Möglichkeit und Attraktivität, Investitionen in Zusammenhang mit der Nutzung seiner natürlichen Ressourcen anzuziehen, auf einer Skala 177 Länder umfassenden Skala gerade einmal auf Platz 57 liegt.

Griechenland verfügt über reiche Vorkommen seltener Minerale

Ein am 05 Juli 2012 publizierter Bericht der UN enthüllt unter anderem, dass “auf Basis von Untersuchungen und Abbau in verschiedenen Gebieten Griechenlands das Land auf einer Platte mit Dutzenden außergewöhnlich seltenen Minerale mit Anwendung in Schwerindustrie, Flugzeugbau usw. liegt, über die es auch in großen Mengen verfügt” – was bedeutet, dass Griechenland sich zu einem neuen “El Dorado” entwickeln könnte. In dem Bericht wird unter anderem die Existenz von Huntit enthüllt (weltweit einzigartig das Vorkommen des in Rede stehenden Materials, welches zur Löschung von Bränden und als Brandschutzmaterial in Bauten verwendet wird), während Griechenland bei der Lieferung von Bauxit, Nickel, Perlit und dem Export unverarbeiteten Magnesiums auf dem ersten Platz in Europa und parallel bei der Braunkohleproduktion auf dem zweiten Platz in Europa und weltweit auf dem fünften Platz liegt.

Abbau von Bodenschätzen trägt mit 3%-5% zum BIP Griechenland’s bei.

Wie der Bericht der UN ebenfalls anführt, stellt der Sektor des Abbaus von Bodenschätzen in Griechenland einen signifikanten Part der wirtschaftlichen Aktivität dar, da er 3% – 5% des BIP repräsentiert, während die Branche offiziell 20.000 und inoffiziell sogar 60.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Speziell die Braunkohle versorgt 21 Kraftwerke und deckt damit 50% der in Griechenland produzierten elektrischen Energie ab. Bezeichnend ist gemäß den Daten des Berichts, dass 2009 die Gesamtproduktion des mineralischen Reichtums ungefähr 63 Tonnen betrug, während geschätzt wird, dass sich die Verkäufe bei Mineralien und Metallen auf jährlich 2,5 Mrd. Euro belaufen. 2009 verzeichnete die Produktion allerdings einen signifikanten Rückgang, der auf die Rezession zurückgeführt wird. Während beispielsweise die Bauxit-Produktion im Jahr 2008 bei 2,1 Millionen Tonnen lag, sank sie im Jahr 2009 auf 1,9 Millionen Tonnen.

Schließlich geht aus dem Bericht der UN hervor, dass in Griechenland bedeutsame Vorräte an Mineralien existieren, deren Nutzung das Land jedoch eingestellt oder sich niemals damit beschäftigt hat. Unter anderem handelt es sich um Ton, Kalkstein, Schiefer, Kaolin und Gips.

Linkverweise:

Griechisches Gas – Hochverrat! – Artikel bei Lupo-Cattivo-Blog: Das norwegische Unternehmen TGF- MoR behauptet – jetzt kommt es ganz dick – das es allein in der Nähe Kretas 6 Milliarden Barrels sind. Mit anderen Worten drei mal mehr als in ganz Alaska und ungefähr die Hälfte von dem was in Sibirien ist.

Griechenland hat grosse Ölreserven in der Ägäis – Artikel von Freeman, ASR-Blog: Ein Thema welches die griechische Öffentlichkeit zurzeit beschäftigt, sind die grossen Ölvorkommen welche das Land haben soll. Es wird spekuliert, ob man damit die Finanzprobleme mit der Förderung dieses „Schatzes“ lösen kann.

Griechenland: Startschuss für Öl- und Gasförderung – Artikel bei simablog: Es liegen allerdings umfangreiche geologische Gutachten unter anderem der Universität Kreta vor, die belegen, dass es Öl und Gasvorkommen gibt und wo diese liegen. So erwartet das Ministerium, dass die Probebohrungsphase auch nur drei Monate dauern wird – dann werden die endgültigen Lizenzen vergeben.

Es geht um Öl – Video-Doku bei Weltkrieg.cc – Die Rivalität zwischen dem Amerikaner Rockefeller und den Brüdern Alfred und Ludvig Nobel prägte von Anfang an die Erdölindustrie. Der Erste Weltkrieg wurde hauptsächlich dank der Öltransporte von Rockefellers Standard Oil Company gewonnen. Als der amerikanische Magnat 1916 von der Unterzeichnung des geheimen Sykes-Picot-Abkommens und der britisch-französischen Aufteilung des Nahen Ostens erfuhr, dessen schwarzes Gold er ausbeuten wollte, setzte er die Lieferungen aus.

This entry was posted in Banken-Mafia, Brot und Spiele, D(Ä)MOKRATIE, Lupo Cattivo and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , by admin. Bookmark the permalink.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s