Fast 90% sind der Ansicht, dass Politiker die Krise verschleiern

Quelle: The Intelligence

http://www.theintelligence.de/index.php/politik/deutschland/4673–fast-90-sind-der-ansicht-dass-politiker-die-krise-verschleiern.html

13. 07. 2012 | Von: Konrad Hausner

Wenig Echo zieht die jüngste Studie der Universität Hohenheim nach sich, die aufdeckt, dass nur eine Minderheit der Deutschen Politikern, Unternehmen und vor allem der Finanzbranche noch Vertrauen entgegen bringt. Auch glauben nur Wenige daran, dass die Krise ihren Höhepunkt bereits überschritten hätte. Schon im Vorjahr stellten die Bürger Politikern und Repräsentanten der Wirtschaft ein durchaus schwaches Zeugnis aus. Die Tendenz zeigt aber eine weitere Verschlechterung an.

Banken und Versicherungen kommen bei der Umfrage am schlechtesten Weg. 78% der Befragten erklärten, dass sie diesen Institutionen wenig bis gar kein Vertrauen entgegenbringen, ein Anstieg um 4 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. An zweiter Stelle rangieren mit 70% Misstrauensanteil die Oppositionsparteien, gefolgt von Unternehmen, Wirtschaftsverbänden und der Bundesregierung mit jeweils 60%. Bezüglich der Meinung, die über die Regierung ausgesprochen wurde, fällt jedoch ins Auge, dass sie sich trotz allem deutlich verbessert hat. Im Jahr 2011 misstrauten dieser gar noch 70%.

Anzeige


Allerdings, wenn es speziell um die Euro- und Verschuldungskrise geht, zeigt sich eine deutliche Verstärkung des Trends zum Misstrauen. So gehen fast 90% der Deutschen davon aus, dass Politiker die Wahrheit über die Krise verschleiern. Was Unternehmen betrifft, glauben 80% sogar, dass diese schlichtweg lügen. Und mehr als drei Viertel, so erklärt der zusammenfassende Bericht, gehen davon aus, dass ihre Interessen durch die Politik nicht vertreten werden. Nicht ganz so überraschend ist in diesem Zusammenhang, dass 84% annehmen, dass Unternehmen nicht im Interesse der Bürger handeln.

Ebenfalls drei Viertel sind der Ansicht, dass die Verantwortlichen die Krise keineswegs im Griff haben. 67% glauben, dass der Höhepunkt noch nicht überschritten ist. Obwohl gelegentlich der Eindruck entstehen mag, dass einem Großteil der Menschen nicht wirklich bewusst ist, dass Wirtschafts- und vor allem Schuldenkrisen Jeden betreffen, zeigt die Befragung ein anderes Bild: So glauben 60% der Deutschen keineswegs, dass sie von der Krise selbst nicht betroffen sind. Allerdings befürchtet nur die Hälfte, dass der persönliche Lebensstandard unter den Auswirkungen leiden könnte.

Deutlich besser kommen Journalisten in dieser Umfrage weg. Im Bereich der Printmedien erklärten 60% der Befragten, dass sie diesen „voll und ganz“ oder „eher“ Vertrauen schenken. Bei TV und Radio sind es sogar 66%. Wie viele allerdings mit „eher“ antworteten, geht aus der Veröffentlichung leider nicht hervor.

Zusammenfassend betrachtet handelt es sich jedoch um kein erfreuliches Ergebnis, wenn eine deutliche Mehrheit der Bürger weder Politikern noch den Repräsentanten der Wirtschaft Vertrauen schenkt. Wenn 90% glauben, dass gewählte Volksvertreter Tatsachen verschleiern, scheint sich die Demokratie in einer schwierigen Phase zu befinden. Auch wenn die Hälfte der Bürger glaubt, dass ihr persönlicher Lebensstandard keinen Schaden erleiden wird, so ist die andere Hälfte bereits gegenteiliger Meinung – und dies beruht in den meisten Fällen wohl auf Erfahrung.

Sonderbarerweise blieben die Schlagzeilen aus. Nur wenige Zeitungen, wie Die Welt oder Zeit-Online, veröffentlichten beiläufig einen kurzen Bericht. Ob dies vielleicht daran liegen könnte, dass die genannten Angaben auf eine deutliche Beunruhigung verweisen? Und was das doch relativ hohe Vertrauen betrifft, das den Berichterstattern der Massenmedien noch entgegengebracht wird, so waren es im Printbereich immerhin 40% der Befragten, die mit „eher nicht“ oder „gar nicht“ antworteten. Und dieser Anteil sollte eigentlich durchaus reichen, um die gegebene Situation einmal ganz gründlich zu hinterfragen.

Durchgeführt wurde die Befragung zwischen dem 25. Mai und dem 1. Juni 2012 an insgesamt 1.005 Personen.

Quelle: Uni-Hohemheim.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s