WUNDERLICH – WAHRLICH – WAHR? – Wer versteckt, steckt fest.

Quelle: The Intelligence 20. 01. 2013 | Von: suZahu

Und die Welt ist voll? – Wovon? – Von Sprüchen, Zitaten, philosophischen Ergüssen, Interpretationen und Wahrheitsbekenntnissen, denn – sie gibt es ja nicht. Nein, natürlich nicht. Die Wahrheit gibt es nicht. Doch den Gemischtwarenladen, der alles anbietet und bei Gelegenheit mal kräftig schüttelt, doch vergisst, umzurühren, der ist greifbar. Es wäre aber nicht ganz verkehrt, wenn differenziert würde zwischen:

Wahrnehmung

Wirklichkeit

Wahrheit

Wahrhaftigkeit

Welten an Begrifflichkeiten – und manche vermischen bewusst oder unbewusst und verstecken sich hinter sich selbst?

Von Kant über Schlegel, Adorno und. Shaw gibt es enorm Erkenntnisreiches und jeder kann – sofern er lange genug danach sucht, seinem Wahrheitsanspruch gerecht werden.

„Die Aufgabe des Menschengeistes besteht nicht darin, die Wahrheit zu suchen, sondern ein möglichst treffliches Bild der Wahrheit zu bekommen.“ (Immanuel Kant)

„Es gibt keine wahre Aussage, denn die Position des Menschen ist die Unsicherheit des Schwebens. Wahrheit wird nicht gefunden, sondern produziert.“ (Friedrich Schlegel)

„Kunst ist Magie, befreit von der Lüge, Wahrheit zu sein.“ (Theodor W. Adorno) „Die Strafe des Lügners ist nicht, dass ihm niemand mehr glaubt, sondern dass er selbst niemandem mehr glauben kann.“ (George Bernard Shaw) Dabei wäre es ganz einfach, aus meiner Sicht. Lüge ist, was die Wahrheit verneint. ☺ Was, wer wahrnimmt, entspricht doch viel eher einem persönlichen Eindruck, der seinen Ausdruck darin finden kann, indem er womöglich in die jeweilige Wirklichkeit integriert wird. Ist das dann die Wahrheit? Dieses Gefühl mag sich sogar wahrhaftig anfühlen, dennoch kann es weit weg von jeder noch so gut formulierten Wahrheit sein, die sich doch so schlicht und ergreifend zeigen will, indem sie einfach nur die Lüge verneint. Beeindruckend immerhin, wie manche Menschen sich durch ihr eigenes Leben „lügen“, doch Andere glauben machen, es sei IHRE Wahrheit.

Nundenn, interessant ist es allemal, sofern man selbst seine eigenen Werte und seinen persönlichen Anspruch an Wahrheit nicht vergisst und wer weiß, vielleicht leidet der Zuhörer der Lüge ja auch nur an einer Wahrnehmungsstörung oder aber er stört diejenige des Anderen. Schlussendlich muss jeder mit sich selbst klarkommen und erst, was dem Gegenüber Schaden zufügt, gilt als Störung. Ich vermute, die Dunkelziffer derer ist hoch.

Nichts ist schlimmer, als die Lüge, die verschleiern will, außer der subtilen Lüge, denn die hat die Selbstverschleierung aufs Geratewohl erfunden.

In der Wahrheit zu unserer Ehrlichkeit und im Wachsen liegt Veränderung.

Schritt um Schritt – Flug um Flug!

Wie eine Geburt, der Erinnerung fern und schmerzhaft.

So beginnt das Leben und wir schlüpfen, gehen, fliegen, fallen.

Und dazwischen sammeln wir Augenblicke der Wahrhaftigkeit.

Sie bleiben und sie haften uns an – durch alle Zeiten -.

Sie legen uns lahm und entzünden gleichermaßen einen Traum.

Und dann geben wir ihm Raum, diesem Traum.

WAS bedeutet Euch die Wahrheit?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s