Inflationsgefahr – US-Notenbanker warnt vor Anleihekäufen

Quelle: Manager-Magazin online
21.01.2013

US-Notenbank Fed setzt weiter auf billiges Geld

Da der Leitzins nahe Null steht, kauft die US-Notenbank weiter Anleihen und will so die Wirtschaft stützen. In diesem Jahr sind Käufe für 45 Milliarden Dollar monatlich geplant. Fed-Mitglied Lacker fordert ein Ende des Programms und warnt vor steigender Inflation.

Düsseldorf – Das Mitglied des geldpolitischen Ausschuss der US-Notenbank (Fed), Jeffrey Lacker, hat sich vehement gegen Anleihekäufe der Fed zur Ankurbelung der Konjunktur ausgesprochen. „Wir sollten sie eher früher als später stoppen“, forderte der Chef der regionalen Notenbank von Richmond in einem Interview mit dem „Handelsblatt“. Die Risiken aus den Anleihekäufen seien „höher als die damit erzielten Vorteile“.

Kritisch bewertet Lacker auch die Kopplung der Geldpolitik an wirtschaftliche Zielgrößen wie die Arbeitslosenquote. Dies könnte es erschweren, präventiv gegen Inflation vorzubeugen. „Das wiederum könnte Inflation bedeuten. Ich erwarte das nicht für 2013, aber es könnte ab 2014 passieren“, warnte Lacker. Die Fed hatte im Dezember versprochen, von Zinserhöhungen abzusehen, so lange die Arbeitslosenquote nicht unter 6,5 Prozent fällt.

 

Seit Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise kauft die amerikanische Notenbank US-Anleihen im Billionen-Wert auf. Das soll positive Impulse für die US-Wirtschaft bringen, nachdem der Leitzins als wichtigstes geldpolitisches Instrument bereits auf nahe null Prozent gesenkt wurde. Auch 2013 will die Fed monatlich Anleihen für 45 Milliarden Dollar kaufen.

Lacker verwies außerdem auf die Risiken des Schuldenstreits in den USA. „Die Unsicherheit ist riesig“, beschrieb der Währungshüter die aktuelle Lage. Die USA leben seiner Einschätzung nach schon viel zu lange mit einem großen Haushaltsdefizit. Solange keine Lösung in der Steuer- und Ausgabenpolitik in Sicht sei, werde die Verunsicherung in der Wirtschaft das Wachstum bremsen.

Lacker hat in der Vergangenheit regelmäßig eine Minderheitsposition im geldpolitischen Ausschuss der US-Notenbank FOMC eingenommen.

rei/dpa-afx

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s