Zahlreiche Festnahmen bei Protesten gegen Stationierung von Patriot-Raketen in der Türkei

Quelle: Iran German Radio, IRIB

http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/216228-zahlreiche-festnahmen-bei-protesten-gegen-stationierung-von-patriot-raketen-in-der-türkei

Dienstag, 22 Januar 2013

Istanbul(dpa/IRIB)- Bei Protesten gegen den Patriot-Einsatz der NATO in der Türkei ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen gekommen.

Medienberichten zufolge nahm die Polizei in der Hafenstadt Iskenderun Dutzende Menschen fest.  Die Sicherheitskräfte seien mit Tränengas, Pfefferspray und Schlagstöcken gegen Demonstranten in  Iskenderun sowie an der Luftwaffenbasis Incirlik im Süden des Landes vorgegangen, berichtete die Zeitung „Birgün“ am Dienstag.  Die NATO hatte die Stationierung der Luftabwehrraketen auf Antrag der Türkei beschlossen. Damit soll das Land vor möglichen Raketenangriffen aus dem benachbarten Syrien geschützt werden. In Iskenderun sagte einer der Redner der Demonstranten laut einer Meldung der Tageszeitung «Evrensel», die Patriot-Mission sei Teil eines Plans, «den Nahen Osten in einen See aus Blut zu verwandeln». Russland übte scharfe Kritik an der Verlegung von „Patriot“-Flugabwehrraketen der Nato an die türkisch-syrische Grenze. Die Nato gebe damit „ein besorgniserregendes Signal“, sagte ein Kreml-Sprecher. Er warnte die Türkei vor einer „übermäßigen Militarisierung“. Moskau betrachtet sich nach wie vor als Verbündeter des Assad-Regimes in Damaskus. Die Türkei lenke „die Situation in eine gefährliche Bahn“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s